Die hier vorgestellte Idee der Tropfbewässerung mit einer Flasche ist eine wirksame Methode zur Aufrechterhaltung der dringend benötigten lebensspendenden Feuchtigkeit im Boden und in den Wurzeln von Pflanzen im Haus oder Garten. Es ist besonders nützlich in den heißen Monaten und kann je nach Leistung und Volumen der Plastikflasche die Luftfeuchtigkeit von mehreren Tagen bis Wochen aufrechterhalten. Abgesehen von der einfachen Umsetzung erfordert die Idee keine Mittel, da die einzigen notwendigen Materialien für ihre Umsetzung unnötige Plastikflaschen oder -röhrchen sind. Zu Hause kann dies klein, ein halber Liter oder größer sein - bis zu zwei oder drei Liter Flasche. Es wird hauptsächlich durch das Volumen des Topfes und den Wasserbedarf der Pflanze bestimmt. Unter dem Gesichtspunkt des ästhetischen Sehens ist eine solche Lösung für den täglichen Gebrauch nicht besonders geeignet, aber eine unverzichtbare Option, um das Leben von Zimmerpflanzen in der langen Abwesenheit von Wirten zu erhalten. Auf der Effizienzseite ist es wünschenswert, die optimale Anzahl und Größe von Löchern vorab zu testen, da je nach Bodenzusammensetzung ein signifikanter Unterschied in der Bewässerungsrate bestehen kann.

Umrechnungsmethode:

In den Plastikflaschenverschluss werden kleine Löcher gebohrt, deren Anzahl und Durchmesser von der gewünschten Durchflussmenge abhängen sollten. Es ist am besten, es praktisch zu überprüfen, da dieselben Öffnungen in Ton und losen Böden eine unterschiedliche Leitfähigkeit haben. Es ist eine gute Idee, ein kleines Stück Mull oder anderes durchlässiges Material auf die Innenseite der Kappe aufzutragen, um das Eindringen von Schmutz und das Verstopfen der Öffnungen beim Wiedereinschalten der Kappe zu verhindern. Wenn der Verschluss auf der vollen Flasche angebracht ist, wird er mit dem Hals nach unten eingegraben, wobei der zerbrochene Verschluss in den Boden und in den Boden fällt, d. H. Der höchste Punkt ist ein kleiner Luftauslass, der das ausgelaufene Wasser ersetzt. Auf diese Weise fließt die Flüssigkeit langsam und allmählich in den Boden und vermeidet so eine übermäßige Verdunstung, unabhängig von der Umgebungstemperatur.

Da mehr Wasser benötigt wird, ist es ratsam, einen viel größeren Behälter zum Entfernen des Bodens zu verwenden, um diese Methode auf dem Hof ​​oder im Garten anzuwenden. Auf diese Weise können sie, sobald sie begraben sind, leicht gefüllt werden.